10.11.2021

Tag der Wissenschaftsfreiheit

Heute haben wir uns gemeinsam am Geschwister-Scholl-Platz vor der LMU München versammelt, um uns für die Freiheit der Wissenschaft stark zu machen. 💛

Diese ist eine Grundvoraussetzung für die Schaffung von neuem Wissen, für Fortschritt und für Innovation 🚀

Deswegen ist ihr Schutz, besonders in einer Zeit in der Forschung von Querdenkern angezweifelt wird und Dozenten aufgrund ihrer Meinung oder Forschungsergebnisse in ihren Vorlesungen aktiv gestört werden, von großer Relevanz.

Vor diesem Hintergrund setzten wir uns für die Abschaffung der Zivilklauseln an Hochschulen ein, welche Forschung, die einem militärischen Zweck zugeordnet werden kann, pauschal verbieten. Stattdessen fordern wir, dass sich der Ethikrat einer jeden Hochschule mit umstrittenen Forschungsprojekten auseinandersetzt und über deren Umsetzung objektiv entscheidet. Denn auch Forschungsziele, welche in Zusammenhang mit dem Militär gebracht werden können, aber in einem nicht militärischen Rahmen von großem Vorteil für die Bevölkerung sein können, werden aktuell durch die Zivilklauseln verhindert. 🚫

Des Weiteren fordern wir einen schärferen Umgang mit Konfuzius-Instituten, durch welche die chinesische Regierung politisch-ideologischen Einfluss auf deutsche Universitäten ausüben möchte. Kein Drittstaat soll Einfluss auf unsere Forschung und Lehre haben, sondern diese sollen frei sein!